Home
Wir über uns
Aktuelles
Turniere/Kreismeiste
Berichte
Disziplinen
Kreismeisterschaft
Kreisreiterbund-Ball
Wertungsmodus
Ergebnisse 2015
Ergebnisse 2014
Ergebnisse 2013
Ergebnisse 2012
Ergebnisse 2016
Vereine & Betriebe
Links
Gästebuch
Impressum


Kreisreiterbund-Ball 2015

 

 

Reiterball und große Ehrung der 
Kreismeisterinnen und Kreismeister 2015
des KRB Offenbach

am 05. Dezember 2015

im Bürgerhaus Dreieich-Sprendlingen

 

 

Die Fotos während der Ehrungen und aus dem Foyer wurden

von Thomas Sittner (hhfo.de/krbo-ball2015) gemacht.

 

 

Reiterball 2015 des Kreisreiterbundes Offenbach mit den Ehrung seiner Kreismeisterinnen und Kreismeister

 

Am 5. Dezember veranstaltete der Kreisreiterbund Offenbach seinen jährlichen Reiterball im Bürgerhaus Sprendlingen. Gastgebender Verein war der Reit und Fahrverein Sprendlingen.

Rund 25 Vereine aus dem ganzen Stadt und Kreis Offenbach und Frankfurt waren durch Mitglieder und Freunde vertreten. Bemerkenswert lokapolitisch ein Verband mit Offenbach im Namen schließt Frankfurt ein und kümmert sich um die Belange des Pferdesports auch in Frankfurt!

 

Landrat Oliver Quilling ließ es sich nicht nehmen zumindest einen kurzen Besuch abzustatten, dazu Stadtrat Stephan Färber aus Offenbach, Peter Dinkel, Vorsitzender Sportkreis Offenbach, und Alexander Markert, stv. Vorsitzender des Sportkreises Frankfurt mit Frau. Am Tisch gab es einen spannenden Austausch zu sportpolitischen Themen und den unterschiedlichen Strukturen der Sportarten. Im Pferdesport sind im Schwerpunkt die Sportlerinnen erst ab dem Weg in den Turniersport in den Vereinen, wohingegen bei u.a. Fußball und Turnen der Sport fast ausschließlich in den Vereinen stattfindet. Deshalb die im Vergleich hohen Mitgliederzahlen bei Fußball und Turnen. Das Thema Rennbahn Niederrad war natürlich ein Thema.

 

Mit 370 Teilnehmerinnen war das Bürgerhaus Sprendlingen topp besucht. Festlich gekleidete Reiterinnen und Fahrerinnen kamen nicht nur zur Ehrung vorbei, sondern ließen sich bestens versorgt durch den örtlichen Caterer mit einem guten Abendessen von einem DJ Michael Lauermann nicht lange zum Tanzen bitten. Er begleitete die Veranstaltung mit einem bunten Programm an Musik für Jung und Alt durch den ganzen Abend.

 

Die Kreismeisterinnen wurden mit Schärpen und Medaillen geehrt. Dazu erhalten die Erstplatzierten ein Training für Dressur bei Rena Fraikin, RTSG Waldfried, Frankfurt, für Springen bei Richard Murmann, Rodgau und für Fahren bei den Landestrainern Fahren Fred Freud und Dieter Lauterbach. Die Kreismesiterinnen Vielseitigkeit können auch am Frühjahrlehrgang Vielseitigkeit mit Peer Ahnert teilnehmen. Rund 130 Ehrungen in den Disziplinen Dressur, Springen, Allround, Voltigieren, Distanzreiten und -Fahren, Vielseitigkeit, Vierkampf und Fahren in (fast) allen Leistungsklassen wurden geehrt. Im Pferdsport starten ja Frauen und Männer, meist auch Jung und Alt von Teenagern bis zu Seniorinnen Ü 60 in einem Wettbewerb und können gemeinsam auf dem Treppchen stehen wie zum Beispiel im Geländereiterwettbewerb Irene van Heemstra vom RFV Maintal/Mühlheim und Michelle Olfert, RV Gravenbruch.

 

Zum ersten Mal wurden auch die amtierenden Deutsche Meister Fahren Marco Freund, Marie Tischer, und Siegerin Bundesnachwuchschampionat U 16 Lisa Maria Tischer geehrt und erhielten ein Goldpferd Vollblut für die Trophäensammlung. Im Fahren wurden weiter geehrt Hessenmeisterin Miriam Kampmann für Einspänner Pony und Willi Tischer bei den Vierspännern Ponys, dazu auf den Silberplätzen Thomas Tischer, Bernhard Rudolph und Lisa Maria Tischer.

 

Bei den Reiterinnen sind Hessenmeisterinnen Anna Nolte, Dressur, und Mayda Skye Seibert in der Vielseitigkeit Pony, dazu Carl Cuypers als Gewinner des Berufsreiterchampionats. Er ist Abteilungsleiter der neuen Abteilung Reiten des SC Hessen Dreieich. Marc Lingelbach, RFV Langen, belegte 3. Platz im Berufsreiterchampionat Dressur und Nina Kudernak, RFV Götzenhain, den 3. Platz in der Hessenmeisterschaft Dressur Junge Reiterinnen. Sie erhielten alle ein Silberpferd, ein Rennpferd mit Jockey als Zeichen der Solidarität mit der Niederräder Rennbahn.

 

Einen donnernden Applaus gab es für alle Pferde der Meisterinnen und Platzierten, so für Pony Apoll aus Gravenbruch der mit seine 25 Jahren – er erzielte mit Saskia Schmidt bei den deutschen Meisterschaften Vielseitigkeit Pony vor Jahren einen beachtlichen 6. Platz - und begleitete jetzt Michelle Olfert im Geländereiterwettbewerb auf den 2 Platz der Kreismeisterschaft. Oder: Olivia Neureiter wurde mit dem Fahrpony von Lisa Marie Tischer – Gold Bundesnachwuchschampionat – Kreismeisterin im Vierkampf Klasse E mit guten Ritten in Dressur und Springen.

 

Der Kreisreiterbund Offenbach ist stolz auf seine Spitzensportlerinnen und auf seine Kreismeisterinnen und Kreismeister. Er legt großen Wert darauf alle Sparten in die Kreismeisterschaften einzubeziehen und möglichst weitegehend Mannschaftswettbewerbe mit anzubieten.

 

Petra Rupp/Irene van Heemstra            Fotos Thomas Sittner, Obertshausen

 

 

 


 

 

  

 

Reiterball des KRB Offenbach mit Ehrung der Kreismeisterinnen 2013

 

 

Ein schönes Ambiente, hervorragender Service, fetzige Musik: dies waren die Zutaten der Neuen Stadthalle Langen zum gelungenen Reiterball des KRB Offenbach am 25. Januar 2014. Mit rund 270 Besuchern gab es ein volles Haus. 

Der Reiterball bildet den Rahmen für Ehrungen der rund hundert Kreismeisterinnen und Kreismeister des Jahres 2013. Sie wurden in fast allen Sparten des Pferdesports meist auf Veranstaltungen des KRBO in Frankfurt, Offenbach und im Kreis Offenbach ermittelt. 

Zur Eröffnung boten die Voltigiergruppen des RV Gravenbruch eine Vorstellung am Turnierpferd, die einen guten Einblick ins Voltigieren als Basisarbeit und Turniersport gab. Das Turnpferdturnier des RV Gravenbruch hat sich inzwischen gut etabliert und wird im Oktober wegen des großen Zuspruchs an zwei Tagen ausgetragen. 

Ohne unsere Vereine keine Turniere und keine Kreismeisterschaften! Deshalb bildet der Dank an die Veranstalter einen wichtigen Punkt in den Ehrungen. Er ging an: den RV Gravenbruch für Vielseitigkeit und Voltigieren, mit zwei Geländetagen und dem Voltigierturnier fleißig und unermüdlich, den Frankfurter RFC für die Dressur, RFC Egelsbach und RFV Seligenstadt fürs Springen, RFV Maintal/Mühlheim für Vierkampf und Allround, RFV Offenbach Rumpenheim, an den RFV Neu-Isenburg für die Ausrichtung der Mannschaftsdressur, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut und die Pferdefreunde Offenthal für Allround. 

Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Fahren in der Fahrerhochburg Kreis Offenbach sind selbstverständlich. Dazu kommen Vierkampf für alle Altersklassen, also nicht auf die Teenager wie bei Landes- und Bundesentscheid beschränkt, Allround und Voltigieren. Neu war in diesem Jahr das Distanzreiten vertreten. 

Meist wird die Kreismeisterschaft nach Leitungsklassen oder Touren ausgetragen. So ist in der Vielseitigkeit mit der stark besetzen Leistungsklasse V 6 vom Geländereiterwettbewerb bis zur A-Tour möglich. Besondere Freude macht es, wenn unsere Reiterinnen im Lauf der Jahre von der LK Null bis zum Beispiel zur LK 4 sich entwickeln, auch wenn es in der LK 4 nicht sofort zum Treppchen gelangt hat. Besonderen Wert legt der Vorstand des KRBO auf Mannschaftwertungen. Bei den „Volties“ wird ausschließlich in der Mannschaft angetreten. Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Vierkampf boten auch Mannschaftswertungen. Dies stärkt den Gemeinschaftsgedanken und die Bindung der Turnierreiterinnen an die Vereine. 

Einige Reiterinnen sind vielseitig in den verschiedenen Sparten unterwegs. Sie kommen dann mehrmals auf die Bühne. Der Vorstand des KRBO ist bemüht sich immer wieder etwas Neues, Hübsches für seine Kreismeisterrinnen einfallen zu lassen. In diesem Jahr waren es Schärpen für alle ersten Plätze und Silberpferde für die zweiten und dritten Plätze. Tradition hat schon die Trainingsstunde Springen bei Richard Murmann, RC Katharinenhof, Rodgau, und Dressur bei Rena Fraikin, RSG Waldfried in Frankfurt für alle Kreismeisterinnen auf den ersten Plätzen. 

Alle Teilnehmerinnen der Kreismeisterschaften finden sich unter krbo.de! 

Irene van Heemstra  

 

 

 

to Top of Page